Hypoallergene thermoplastische Polymere

 
Seit mehr als 20 Jahren werden in der Zahnheilkunde biologisch hoch verträgliche, thermoplastische Kunststoffe verwendet, welche momentan aber noch eine untergeordnete Rolle in der Anwendung spielen.
Durch die zunehmende Zahl der Patienten jedoch, die Kunststoffe auf PMMA Basis und/oder Metalle nicht tolerieren und mit Unverträglichkeiten bis hin zu echten Allergien reagieren, wird diese Werkstoffgruppe zunehmend interessanter.
 
Wir arbeiten mit dem Thermopress 400 und BioHPP System der
Firma Bredent. Hier stehen uns folgende Materialien zur Verfügung: Polyan IC Transparenter, glasartiger Thermoplast auf Basis von Polymethylmetacrylat zur Minimierung von allergischen Reaktionen.
bre.flex & bre.flex 2nd edition 100 % monomerfreie Polyamid-Prothesenbasen für fast unzerbrechliche Teilprothesen.

Bio Dentaplast Technopolymer auf Basis von Polyoxymethylen zur Herstellung graziler Verbindungselemente. BioHPP BioHPP steht für High Performance Polymer und ist ein im Dentallabor verarbeitbares PEEK (Polyetheretherketon).




Design: webcreativ